Der Liebesbrief: Schriftkultur und Medienwechsel vom 18. by Renate Stauf,Annette Simonis,Jörg Paulus

By Renate Stauf,Annette Simonis,Jörg Paulus

If an individual within the 18th century had desired to ship a love letter utilizing SMS textual content, they might were doomed to fail ? neither the know-how nor the recipient could were in a position to deal with this kind of flood of emotional symptoms. Why is that? the current quantity collects contributions from a number of disciplines facing hitherto missed questions of a cultural historical past of the affection letter. the consequences are extraordinary ? the affection letter has its personal principles, and is way extra self sustaining from the improvement of different sorts of written tradition than used to be formerly assumed.

Show description

Die Mochica an der Nordküste Perus. Religion und Kunst einer by Martin Schmid

By Martin Schmid

Von den südamerikanischen Kulturen ist gewöhnlich nur diejenige des Inkareiches ins kollektive Bewusstsein gedrungen. Deren kurze, aber extensive Erfolgsgeschichte und ihr spektakuläres Ende verdecken die Tatsache, dass auch schon vor ihnen hochentwickelte politische und religiöse Strukturen bestanden haben. Sie zu vernachlässigen, wäre dasselbe, als wollte guy die antike Geschichte allein durch das römische Reich repräsentiert sehen, unter Weglassung der griechischen, ägyptischen und vorderasiatischen Reiche und Kulturen. Das vorliegende Buch behandelt eine dieser vorinkaischen Kulturen, diejenige der Mochica im Gebiet des heutigen Peru, die immerhin beinahe ein Jahrtausend (vom 1. vorchristlichen Jahrhundert bis ca. 800 n. Chr.) existiert hat und dann aus unbekannten Gründen zusammenbrach. Am wahrscheinlichsten ist eine Umweltkatastrophe infolge des El-Niño-Phänomens. Die methodische Schwierigkeit der vorliegenden Studie liegt darin, dass sie (bzw. die ihr zugrundeliegende Sekundärliteratur) sich ausschließlich auf archäologische Quellen (Wandritzungen und Keramik) stützen muss, deren Interpretation als Extrapolation aus den inkaischen Verhältnissen bzw. deren Darstellung aus der Conquistazeit erfolgen muss. Der Autor ist sich dieser Problematik sehr wohl bewusst und thematisiert sie auch. Den Zugang zur Kultur der Mochica sucht er über die faith, die ja von den "staatlichen" Strukturen nicht zu trennen ist. Ausführlich wird dabei der 1987 erfolgte sensationelle Fund des Fürstengrabes von Sipán behandelt. Er geht den Fragen nach, die sich dadurch zwangsläufig ergaben: Welche tatsächliche Bedeutung hatte die faith? Welche Machtverhältnisse ergaben sich daraus und welche Rolle spielte dabei die Kunst? Wesentliche Grundlage seines Urteils bilden nicht nur eigene Recherchen vor Ort, sondern auch seine methodische Vorsicht und Sorgfalt sowie die geschickte Auswahl von anschaulichem Bildmaterial.

Show description

Mit Macht ans Ziel. Die Persönlichkeit Helmut Kohl: Wie sein by Moritz Küpper,Norman Giolbas,Markus Rietschel,Manuel

By Moritz Küpper,Norman Giolbas,Markus Rietschel,Manuel Franz,Ludwig Späte

Fachbuch aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neueste Geschichte, Europäische Einigung, , Sprache: Deutsch, summary: Oft sind es selbst in einer Demokratie einzelne Persönlichkeiten, die die Ziele eines Staates festlegen oder maßgeblich beeinflussen. In der Zeit der deutschen Wiedervereinigung sticht ein identify besonders hervor: Helmut Kohl. Der Schritt zur Deutschen Einheit wurde erheblich von seinem Einfluss, seinem Charakter und seinen politischen Fähigkeiten beeinflusst.

Doch worin bestand das air of mystery des ehemaligen Bundeskanzlers? Wie konnte er sich so lange an der Macht halten und außenpolitische Beziehungen aufbauen, an denen seine Vorgänger gescheitert waren? used to be zeichnete seine Politik aus?

Dieser Band stellt die individual Helmut Kohl aus verschiedenen Perspektiven in den politischen Kontext jener Zeit und zeigt, used to be ihn zum "Wiedervereinigungskanzler" gemacht hat.

Aus dem Inhalt:
Einfluss von Persönlichkeit in der Politik
Biographie von Helmut Kohl
Regierungsstile von Adenauer und Kohl
Personalpolitik Kohls
Deutsch-sowjetische Beziehungen: Gorbatschow, Kohl und Honecker
Narzissmus in der Politik

Show description

Ironie im Mittelalter: Hermeneutik - Dichtung - Politik by Gerd Althoff,Christel Meier

By Gerd Althoff,Christel Meier

Ob das Mittelalter zur Ironie fähig battle, wurde zwar bislang vielfach bezweifelt, lässt sich aber mit einer Fülle eindrucksvoller Belege nachweisen. In interdisziplinärem Ansatz rekonstruie¬ren die Autoren die dem Mittelalter aus der antiken Rhetorik und Hermeneutik bekannten Ironiekonzepte und die vielfältige praktische Verwendung der Ironie in der politischen Interaktion und der Literatur dieser Epoche. Erstmals sind Bereiche wie Bibelkommentierung und Geschichts¬schreibung in ihrem erstaunlichen Ironiepotential erschlossen: Aus den historiographischen Quellen werden Beispiele von Ironie in den Konflikten einer rang- und ehrbewussten Gesellschaft ermittelt und als Reflexe mündlicher Kommunikation diskutiert. Raffinierte Strategien der Ironieverwendung zeigen sich in einer Reihe von ironieaffinen literarischen Gattungen wie Satire, Invektive, Tierepos oder Fazetie.

Show description

Das Vermächtnis der Besatzung: Deutsch-griechische by Kateřina Králová

By Kateřina Králová

Die Okkupation Griechenlands durch die Deutsche Wehrmacht beeinflusst bis heute das deutsch-griechische Verhältnis. Kateřina Králová nimmt die bilaterale Beziehungsgeschichte in den Blick. Ihr Buch bietet grundlegendes Wissen für eine sachliche Diskussion fernab aller Klischees.

Ein gemeinsames deutsch-griechisches Erinnern an die Besatzungszeit gibt es (noch) nicht. In Griechenland ist das Geschehen unvergessen, in Deutschland hingegen werden die Greueltaten der Besatzer an der griechischen Zivilbevölkerung verdrängt oder beschwiegen. Die Asymmetrie der Vergangenheitsbewältigungen beeinflusst bis heute das Verhältnis zwischen den Ländern. Wissensdefizite führen zu Polarisierungen, wie die aktuelle politische Berichterstattung zeigt.
Von der deutschen Besatzungspolitik und den direkten Folgen für Griechenland und seine Bevölkerung ausgehend, verfolgt Kateřina Králová die deutsch-griechischen Beziehungen seit 1940: über die Restauration in Griechenland nach dem Krieg, die Wiederaufnahme der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen, die Strafverfolgung von NS-Kriegsverbrechern und die Debatten um die Reparationsfrage im Zuge des Ost-West-Konflikts, der Wiedervereinigung Deutschlands und der jüngsten Vergangenheit.
Das Buch der Historikerin bietet eine verständliche Darstellung der Geschichte bis hin zu den aktuellen Entwicklungen. Die dargestellten Fakten und Zusammenhänge machen die Dringlichkeit der deutschen Aufarbeitung deutlich und mahnen ein nachhaltiges Geschichtsverständnis in beiden Ländern an.
In der Tschechischen Republik und in Griechenland ist das Buch bereits publiziert, jetzt folgt die deutsche Übersetzung.

Show description

Neutralität - Chance oder Chimäre? (German Edition) by Dominik / Wengst, Udo Geppert

By Dominik / Wengst, Udo Geppert

Vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis zur deutschen Einheit hatte es oft den Anschein, als sei die Überwindung der Teilung Deutschlands und Europas nur über eine Neutralisierung der "Zentralmacht" zu erreichen. Versuche, den Neutralisierungsgedanken politisch auszuloten und zu einer neuen Friedensordnung in Europa zu gelangen, blieben indessen ohne Erfolg. Warum scheiterten diese Pläne? Der in Kooperation zwischen dem Institut für Zeitgeschichte München-Berlin und dem Deutschen Historischen Institut London entstandene Band thematisiert die Pläne deutscher Befürworter einer Neutralisierung erstmals im Zusammenhang mit den Erfahrungen blockfreier Staaten und den Positionen der vier Siegermächte zu einer Neutralisierung Deutschlands.

Show description

Die Reichweite des Staates: Wehrpflicht und moderne by Elke Hartmann

By Elke Hartmann

Das Buch befasst sich am Fallbeispiel der schrittweisen Durchsetzung und Ausweitung der Wehrpflicht im Osmanischen Reich mit den Funktionsweisen des modernen Staates. Dabei untersucht die Studie die Bedingungen und Schwierigkeiten seiner Errichtung und Stabilisierung, wie sie uns in der gesamten sector des Mittleren Ostens bis heute beschäftigen.
Die detaillierte examine der gesetzlichen Regelungen zum Rekrutierungsverfahren sowie der daran beteiligten Verwaltungsorgane beschreibt die modernisierende Reform als fortschreitende Professionalisierung, Effektivierung und Ausdifferenzierung von Recht, Bürokratie und Fachsprache. Gezeigt wird auch, mit welchen Mitteln ein ursprünglich schwacher Zentralstaat die Neuerungen gegen Widerstände durchsetzen konnte. Wichtige politische Gestaltungsmittel waren dabei die Fülle von Ausnahmeregelungen, die die sozialen Gegebenheiten und regionalen Besonderheiten widerspiegeln, sowie der Umgang mit Verweigerern und Deserteuren, aus welchem indirekt die harten Bedingungen des Militärdienstes und die oft unzureichende Versorgung der Soldaten aufscheinen.

Show description

Oeconomia Alpium I: Wirtschaftsgeschichte des Alpenraums in by Markus A. Denzel,Andrea Bonoldi,Anne Montenach,Françoise

By Markus A. Denzel,Andrea Bonoldi,Anne Montenach,Françoise Vannotti

Erster Tagungsband zum Handbuch zur Geschichte der Ökonomie des Alpenraums in präindustrieller Zeit, das die Lücke einer raumübergreifenden Synopse der alpenländischen Wirtschaftsgeschichte schließt. Angelehnt an Braudels Klassiker zum Mittelmeerraum untersuchen renommierte Wissenschaftler in drei Bänden den Raum und seine Menschen, den Alltag der Alpenbewohner sowie „Handel, Migration und Kommunikation.

Show description

Willy H. Schlieker (Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte. by Richard H. Tilly

By Richard H. Tilly

Willy H. Schlieker gilt als eine der schillerndsten Unternehmerpersönlichkeiten der deutschen Nachkriegszeit. Geboren 1914 als Sohn eines Hamburger Werftarbeiters, hat er die entscheidenden Schritte seines sozialen Aufstiegs in der NS-Zeit genommen. Schon in der Aufrüstungsphase gegen Ende der 1930er Jahre etablierte er sich im Eisen- und Stahlhandel. 1948 legte er mit dem Kauf eines ehemaligen schlesischen Eisenhandelsunternehmens den ersten Baustein seines zukünftigen Industriekonzerns. Bis Mitte der 1950er Jahre struggle er aufgrund seiner forschen und teilweise geradezu erfinderischen (und riskanten) Handelsgeschäfte mehrfacher Millionär geworden und stand an der Spitze seines diversifizierten Großunternehmens. Bis Anfang der 1960er Jahre hatte er die modernste Werft Deutschlands aufgebaut und in den Mittelpunkt seines Imperiums gesetzt. Finanzierungs- und Liquiditätsprobleme holten das Unternehmen jedoch 1962 ein: Der Zusammenbruch des Schlieker-Konzerns zählt zu den interessantesten und umstrittensten Fällen in der Geschichte von Unternehmenskrisen in der Bundesrepublik Deutschland zwischen 1960 und 2002.

Show description

Offizier oder Manager?: Amerikanische Kommandeure im Zweiten by Jonathan Zimmerli

By Jonathan Zimmerli

Die Studie untersucht Mentalität und Führungskultur des amerikanischen Offizierskorps. Jonathan Zimmerli zeigt, wie der move ziviler Managementmethoden in die US-Army maßgeblich die Mentalität des Offizierskorps im Zweiten Weltkrieg prägte. Anhand der Kämpfe um Monte Cassino 1943/44 und im Hürtgenwald 1944/45 kann der Autor unter anderem die enge Überwachung untergebener Kommandeure nachweisen. Die daraus resultierende Drucksituation und die latente Angst vor einer Kommandoenthebung beeinflussten massiv das taktische Vorgehen auf der Divisions- und Regimentsebene – selbst noch in Korea und Vietnam.

Show description

1 2 3 17